Bild: GettyImages/ZU_09
Marketing-Anzeige

Innovation trifft Bewährtes

Neuer Concentio Vermögensstruktur Fonds als Schlüssel zu einer diversifizierten Anlage in Immobilien, Private Equity, Erneuerbare Energien und Infrastruktur.

In Hochinflationszeiten rückt der Ruf der Sachwerte immer stärker in den Vordergrund. Die Solidität dieser Investitionen wird durch eine breite Streuung auf verschiedene Anlageklassen, Nutzungsarten, Anbieter sowie Länder und Währungen noch verstärkt.

Doch wie kann man als Privatanleger die Herausforderungen der erforderlichen Diversifikation meistern? Sowohl die Größe des nötigen Volumens als auch die Komplexität des Marktwissens und der Verwaltung der einzelnen Investments können überwältigend sein. Auch für professionelle Investoren ist dies kein leichtes Unterfangen; um ein ausgewogen diversifiziertes Portfolio aufzubauen, sind Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe empfehlenswert.

Als pragmatische Lösung bieten sich Portfoliofonds an. Sie sind wie maßgeschneiderte Pakete, die unterschiedliche Sachwert- und Unternehmensbeteiligungen über mehrere Jahre hinweg zusammenfassen. BVT hat sich seit 2005 auf die Konzeption solcher Multi-Asset-Fonds spezialisiert und sich spätesten 2014 mit der BVT Concentio Vermögenstrukturfonds Serie damit einen Namen gemacht: Bis heute hat BVT in dieser Serie drei Publikums-AIF mit einer Multi-Asset-Investitionsstrategie sowie zwei weitere Publikums-AIF und einen Spezial-AIF für professionelle Anleger mit Fokus auf Erneuerbare Energien und Infrastruktur auf den Markt gebracht.

 

Diversifizierte Anlagestrategie

Die Summe aller bisher getätigten Investitionen der BVT Concentio Fonds beläuft sich auf beachtliche 230 Mio. EUR. Nun steht eine erfreuliche Erweiterung dieser Fondsfamilie an: Der Publikums-AIF BVT Concentio Vermögensstrukturfonds IV GmbH & Co. Geschlossene Investment KG (Concentio IV) tritt in die Fußstapfen seines Vorgängers, der bereits an etwa 250 Zielinvestitionen beteiligt ist. Der Concentio IV wird den gleichen bewährten Investitionsgrundsätzen folgen und somit den Fortbestand dieser erfolgreichen Anlagestrategie gewährleisten.
Im Mittelpunkt des Portfolioaufbaus des Concentio IV stehen Immobilien, ergänzt durch Investitionen in Private Equity, Infrastruktur und Erneuerbare Energien. Geographisch konzentriert sich der Fonds auf etablierte Märkte in Europa und Nordamerika.

Interessierte Investoren können sich ab einer Summe von 10.000 Euro plus Ausgabeaufschlag beteiligen. Der Fonds wird über die Baden-Württembergische Bank sowie ausgewählte Sparkassen vertrieben. Somit bietet der Concentio IV sowohl privaten als auch institutionellen Investoren eine hervorragende Möglichkeit, die Stabilität von Sachwerten in Zeiten der hohen Inflation zu nutzen. Dabei sind sie in den Händen eines erfahrenen Partners, der seit fast zwei Jahrzehnten erfolgreich Multi-Asset-Fonds konzipiert. Seien Sie dabei, wenn der nächste Abschnitt in der Geschichte der BVT Concentio Vermögensstrukturfonds Serie beginnt.

 

Risiken einer Beteiligung

Bei dem hier dargestellten Fonds handelt es sich um den Publikums-AIF BVT Concentio Vermögensstrukturfonds IV GmbH & Co. Geschlossene Investment KG („Concentio IV“). Der Anleger geht mit einer Investition eine langfristige Bindung ein, die mit Risiken verbunden ist. Die Beteiligung ist nur eingeschränkt handelbar. Es besteht das Risiko, dass der Anleger seinen Anteil nicht veräußern oder keinen ihrem Wert angemessenen Preis erzielen kann.

Der Anleger stellt der Investmentgesellschaft Eigenkapital zur Verfügung, das durch Verluste aufgezehrt werden kann. Bei Investitionen in Erneuerbare Energie und Infrastrukturanlagen besteht beispielsweise das Risiko, dass aufgrund von Wetter- und Klimaveränderungen die Menge der erzeugten Energie niedriger als prognostiziert ist. Bei Infrastrukturanlagen ist nicht ausgeschlossen, dass sie nicht in dem erwarteten Umfang angenommen werden und somit geringere Einnahmen generieren. Bei Investitionen in Immobilien besteht das Risiko, dass die prognostizierten Mieteinnahmen nicht erreicht werden. Bei Private-Equity-Beteiligungen ist eine negative Entwicklung aufgrund individueller Unternehmensrisiken sowie insgesamt negativer wirtschaftlicher Entwicklungen möglich.

Die Anteile an der Investmentgesellschaft weisen aufgrund der vorgesehenen Zusammensetzung des Investmentvermögens und der Abhängigkeit von der Marktentwicklung sowie den bei der Verwaltung verwendeten Techniken eine erhöhte Volatilität auf. Das bedeutet, dass der Wert der Anteile auch innerhalb kurzer Zeiträume erheblichen Schwankungen nach oben und nach unten unterworfen sein kann. Der Anleger sollte daher bei seiner Anlageentscheidung alle in Betracht kommenden Risiken einbeziehen.

Eine ausführliche Darstellung der mit der Anlage verbundenen Risiken enthalten der Verkaufsprospekt sowie das Basisinformationsblatt und der letzte veröffentlichte Jahresbericht, die in ihrer jeweils aktuellen Fassung – auf Deutsch und kostenlos – in Papierform bei Anlageberatern oder bei der derigo GmbH & Co. KG, Rosenheimer Straße 141 h, 81671 München, erhältlich oder unter www.derigo.de abrufbar sind. Details zu den nachhaltigkeitsrelevanten Aspekten gemäß der Verordnung (EU) 2019/2088 („Offenlegungsverordnung“) finden Sie unter www.derigo.de/Offenlegung/ConcentioEI bzw. www.derigo.de/Offenlegung/ConcentioIV. Bei der Entscheidung, in den Fonds zu investieren, sollten alle Eigenschaften oder Ziele des Fonds berücksichtigt werden, wie sie im Verkaufsprospekt oder im Jahresbericht beschrieben sind. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte ist in deutscher Sprache unter www.derigo.de/Anlegerrechte verfügbar.

Weitere Artikel
Wind und Sonne im Fondsportfolio

Der Dachfonds der Concentio-Fondsserie sichert sich eine weitere…

„Klimaneutrale Investitionen bieten zukunftssichere Anlageoptionen“

Im iQ-Interview spricht Prof. Dr. Bernd Hirschl vom Institut für ökologische…

Die Zukunft ist dunkelgrün
Erneuerbare Energien

Die Zukunft ist dunkelgrün

Nachhaltige Sachwerte bilden eine BVT-Kernkompetenz, die nun auch in einem neuen…

Licht (und Schatten) der ökonomischen Energiewende

Die Fortsetzung des Fokus-Artikels aus dem BVT Institutional Quarterly (iQ-01)…

Investoren setzen auf die Energiewende

Der Klimawandel und die Märkte: Entdecken Sie im ersten Teil unseres…

Strategie zur Aktivierung privaten Kapitals im Infrastruktursektor

In einer Rede auf dem Kongress FONDS professionell präsentierte Lars Feld,…