Bild: GettyImages/Laurence Dutton
Marketing-Anzeige

Kennzahlen zur Klimaneutralität

Die Bundesregierung hat sich mit dem geänderten Klimaschutzgesetz, das im August 2021 in Kraft getreten ist, hohe Ziele gesetzt. Bis 2030 soll Deutschland seine Treibhausgas-Emissionen um 65 Prozent reduzieren und bis 2045 klimaneutral werden. Die Beschlüsse wirken sich insbesondere auf den Energiesektor aus. Im öffentlichen Diskurs besteht Einigkeit, dass bisher zu wenige effektive Maßnahmen umgesetzt werden. Tatsächlich stiegen die Treibhausgas-Emissionen 2021 im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 Prozent. Einige Zahlen aus 2022 zeigen jedoch, dass es Schritte in die richtige Richtung gibt.

Weitere Artikel
Alle Weichen auf Grün

Die BVT prüft ihre Immobilienportfolios eingehend auf Nachhaltigkeit – und…

»Das spricht für Investments in erneuerbare Energien«

Dr. Dominik Schall, Leiter des BVT-Geschäftsbereichs Energie und Infrastruktur,…

Nachhaltig in Sachwerte investieren und Renditechancen nutzen

Verantwortungsvoll zu leben und zu handeln ist gesellschaftliches Fokusthema.…

Breite Streuung bei Infrastruktur und Erneuerbaren Energien

Den Aspekt der Nachhaltigkeit nimmt die BVT bei der Zusammenstellung ihrer Conce…