Bild: Screenshot
Marketing-Anzeige

Voll digital: die BVT-Anlegerkommunikation

Innovationen im Anlegerportal und bei der Beratung

Digitale Tools zur Information und Kommunikation machen sowohl Beratern als auch Kunden das Leben leichter. BVT ist es daher ein Anliegen, auch in dieser Hinsicht einen zeitgemäßen Service zu bieten. Aktuelle Neuerungen unterstreichen diesen Anspruch: Für BVT-Anleger ist künftig ein einheitliches elektronisches Kundenportal verfügbar, in dem sie ihre Beteiligungen verwalten können. Im neuen Portal, das unter www.derigo.de erreichbar sein wird, finden die Anleger neben Fondsinformationen auch ein persönliches Postfach für die Korrespondenz mit BVT und der derigo GmbH & Co. KG als Kapitalverwaltungsgesellschaft. Zudem stehen verschiedene Standardformulare bereit, etwa zur Aktualisierung der Anleger- oder Bankdaten. Eine FAQ-Seite liefert Antworten auf zahlreiche Fragen rund um die Beteiligungen. Abgerundet wird der Service durch den Bereich „Offenlegung“, der die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu jedem Fonds bereithält, und durch Kontaktmöglichkeiten. Sämtliche Dokumente und Informationen sind bequem zu finden.

 

Neue derigo-Homepage

Parallel wird die derigo-Homepage neu gestaltet. Neben einem frischen Design punktet sie nach der Überarbeitung mit mehr Übersicht. Die Nutzer können sich über das Unternehmen, dessen Aktivitäten und Produkte informieren. Große Neuigkeiten hat auch der BVT-Digitalpartner portagon, vormals CrowdDesk, zu vermelden: Eine neu geschaffene Beratungsstrecke, die Advisory Suite, steht seit Ende Juni zur Verfügung. Sie liefert für Vertriebspartner der BVT-Gruppe alle jeweils nötigen Module für eine rechtssichere Beratung zu verschiedenen Finanzprodukten. Jamal El Mallouki, Managing Partner bei portagon, erläutert: „Für die Nutzer in den Bereichen Vertrieb und Beratung vereinfacht der digitale Vertrieb die Abläufe, reduziert das Fehlerpotenzial und verbessert ihre Empfehlungen durch die zugrunde liegende Datenanalyse oder künstliche Intelligenz. Sie können sich damit auf das Entscheidende konzentrieren: die Bedürfnisse der Kunden.“

Weitere Artikel
Grüne Mietverträge
Top-Nachricht

Grüne Mietverträge

ESG-Kriterien können auch im Management von Bestandsimmobilien berücksichtigt…

Windkraft mit „eingebauter“ Bremse

Neue Technologie ermöglicht Artenschutz.

Einerseits sind erneuerbare Energien…

„Nachhaltiges Bauen wird oft missverstanden“

Nachhaltigkeit liegt voll im Trend – auch und gerade bei den Immobilien. Ein…

Nummer 2 in den USA

Die „Sehnsucht nach dem Süden“ verbindet sich für in Deutschland Ansässige mit…

Nächste Schritte für nachhaltiges Investieren

Der BVT Concentio Energie & Infrastruktur erfüllt bereits die neuen…

Von Inflation profitieren

Steigende Verbraucherpreise verärgern, nur Anleger können sich freuen.

Freud…